Gesicht

Anpassung des oberen Augenlids

Leiden Sie unter hängenden Augenlidern, die ein müdes Aussehen, geschwollene Augen und schlaffe Haut verursachen? Haben Sie Falten und Tränensäcke um Ihre Augen? Mit zunehmendem Alter erschlafft die Haut, und die auffälligsten Anzeichen von Müdigkeit finden sich um die Augen, wo die Haut am empfindlichsten ist. Erschlaffte Augenlider sind jedoch nicht immer die Folge des Alterns, sondern können auch genetisch bedingt sein. In einigen Fällen ist eine Augenlidoperation nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine medizinische Lösung. Überhängende Haut belastet die Augen stärker, was zu Tränenfluss oder Sehstörungen führt, die wiederum Kopfschmerzen verursachen können. Bei der Augenlidchirurgie, auch Blepharoplastik genannt, wird die überschüssige Haut reduziert und die Augenpartie wird wieder glatter und straffer. Der Eingriff kann mit einer Unterlidkorrektur oder z. B. mit einem Brauenlifting kombiniert werden. Vor dem Eingriff ist ein Beratungsgespräch mit dem Arzt sowie eine präoperative Untersuchung erforderlich. Während des Eingriffs wird ein dünner Schnitt in der natürlichen Falte des Oberlids und möglicherweise auch direkt unter den Wimpern des Unterlids gesetzt, wo der Chirurg überschüssige Haut entfernt. Am Ende des Eingriffs näht der Arzt die Wunde mit einem dünnen Stich zu und deckt sie mit einem Pflaster ab. Das Ergebnis des Eingriffs ist lediglich eine unauffällige Narbe, die in der natürlichen Augenfalte verborgen ist.

Klinikaufenthalt

Ambulanter Eingriff

Anästhesie

Lokalanästhesie

Dauer

45 Minuten

Nähte

Abnehmbare

Postoperativer verlauf

2 Tage Anwendung der Hydrogel-Kühlmaske zu Hause
1 Woche Ruhezeit
Nach 1 Woche den Arzt aufsuchen und die Fäden entfernen
Nach der 2. Woche der Absorption von Schwellungen und Blutergüssen

Preis

ab 850 Eur

Vor dem Verfahren

Nach dem Verfahren

Haben Sie noch Fragen?
Wollen sie dieses verfahren?

Buchen Sie die Beratung

Rufen Sie uns an

+420 739 044 221