Gesicht

Botox

Botox wird in der Medizin unter anderem zur Faltenglättung verwendet. Zeitweilig werden die Nervenenden in der Applikationsstelle blockiert, wodurch die Übertragung der Nervenerregungen auf die mimische Muskulatur gehemmt wird. Dadurch kommt es zu der Glättung der Mimikfalten. Die Methode ist trotzdem maximal sicher und die oberflächliche Hautsensibilität wird behalten. Die häufigsten Anwendungsgebiete sind Stirn, die Längsfalten an der Glabella (die Zornfalten) und der Augenbereich. Zu der Tieffaltenkorrektur – Faltenunterspritzung wird eine Kombination von Botulinumtoxin und Hyaluronsäure verwendet.

Zur der Applikation wird eine sehr dünne Spritze verwendet, was den schmerzlosen Verlauf der ganzen Prozedur sichert. Die Botoxbehandlungen dürfen nicht bei Schwangeren und in der Stillzeit durchgeführt werden. Das gilt auch für Personen mit den Nervenmuskelerkrankungen Myasthenia gravis, mit Blutgerinnungsstörungen,  mit Entzündungen in den betroffenen Stellen, weiterhin bei der Einnahme von Antibiotikum, ggf. Herzarhythmiemedikamente.
Klinikaufenthalt

Ambulanter Eingriff

Anästhesie

Lokalanästhesie

Dauer

20 Minuten

Nähte

Ohne zu nähen

Wollen sie dieses verfahren?

Buchen Sie die Beratung

Preis

ab 110 Eur

Haben Sie noch Fragen?
Rufen sie uns an

+420 739 044 221

Schreiben Sie uns eine E-Mail

info@renomeclinic.cz