Gesicht

Rhinoplastik

Die Rinoplastik ist ein ästhetischer Eingriff mit dem Ziel die Nase zu formen, vor allem Verkleinerung oder Vergrößerung, die Umformung der Nasenspitze, Korrektur der Nasenlöcher, die Entfernung von den Deformitäten oder die Nasenreposition. Die Korrektur der Nasenscheidewandverbiegung (Septumplastik) beseitigt gleichzeitig die Atembeschwerden. Die Rhinoplastik lässt sich üblicherweise durch zwei Zugangsverfahren durchführen – geschlossener oder offener Zugang. Der geschlossene Zugang (durch die Nasenlöcher) schränkt einige chirurgische Bewegungen ein, deswegen wird momentan der offene Zugang (kleiner Einschnitt am unteren Rand der Nasenscheidewand und seitlich bei Nasenlöchern) eindeutig bevorzugt , somit die direkte Kontrolle über den ganzen Eingriff zu haben.
Klinikaufenthalt

1 Nacht Klinikaufenthalt

Anästhesie

Vollnarkose

Dauer

1- 2,5 Stunden

Nähte

Fädenziehen in 1 Woche

Postoperativer verlauf

Die Nase wird 2 Wochen lang mit einem Pflaster fixiert, ggf. mit einer Nasenschiene (von dem jeweiligen Eingriff abhängig).
Die erste Kontrolle und der Fadenzug erfolgt nach einer Woche.
Nach der Operation ist körperliche Ruhe 2 – 3 Wochen lang (von dem jeweiligen Eingriff abhängig).
Die Schwellungen und die Blutergüsse gehen innerhalb von zwei Wochen zurück (von dem jeweiligen Eingriff abhängig).
Die bestehenden Schwellungen der weichen Teile von der Nase (vor allem Nasespitze) ge-hen meistens nach 1 Monat zurück oder auch später.

Preis

ab 2.930 Eur

Vor dem Verfahren

Nach dem Verfahren

Haben Sie noch Fragen?
Wollen sie dieses verfahren?

Buchen Sie die Beratung

Rufen Sie uns an

+420 739 044 221