Körper

Oberschenkelstraffung/Modellierung

Eine Oberschenkelstraffung ist für Sie geeignet, wenn Sie die Hautelastizität an den Oberschenkeln verloren haben und Ihnen die daraus resultierenden Hautüberhänge nicht gefallen. Die häufigsten Ursachen sind eine starke Gewichtsabnahme oder das Alter. In Kombination mit einer Fettabsaugung werden Sie auch das Fett in diesem Bereich los. Der Effekt ist sofort und dauerhaft. Vor dem Eingriff ist ein Beratungsgespräch mit dem Arzt sowie eine präoperative Untersuchung erforderlich. Der Chirurg führt den Schnitt in der Leistengegend oder setzt ihn, falls erforderlich, an der Innenseite mit einer Naht fort, um eine T-förmige Narbe zu schaffen. Er entfernt überschüssige Haut und Unterhautgewebe und zieht die erschlaffte Haut nach oben. Falls erforderlich, wird der Eingriff mit einer Fettabsaugung kombiniert. Am Ende des Eingriffs vernäht er die Wunden mit resorbierbarem Nahtmaterial und legt sterile Verbände an. Am Tag nach dem Eingriff entfernt der Arzt die Drainagen und legt Kompressionskleidung an.

Klinikaufenthalt

Mit einem zweitägigen Krankenhausaufenthalt

Anästhesie

Vollnarkose

Dauer

2-3 Stunden

Nähte

Selbstauflösende Fäden

Postoperativer verlauf

Ruhiger Modus innerhalb von 2 Wochen
Gehen Sie nach 2 Wochen zum Arzt
Abheilung von Blutergüssen und Schwellungen in 2-3 Wochen
Tragen von Kompressionsunterwäsche bis zur 6. Woche

Preis

ab 3.870 Eur

Haben Sie noch Fragen?
Wollen sie dieses verfahren?

Buchen Sie die Beratung

Rufen sie uns an

+420 739 044 221