Gesicht

Gesichtslifting

Es ist nicht möglich, ein paar Jahre Ihres Lebens auszulöschen, aber dank der modernen plastischen Chirurgie können wir Ihnen helfen, sich körperlich um ein paar Jahre zu verjüngen. Beim Facelifting handelt es sich um die Straffung und Entfernung schlaffer Haut, insbesondere im unteren Teil des Gesichts. DR. Bei Facelifts verwendet Payer am häufigsten die MACS-Methode (Minimal Access Cranial Suspension), bei der die Schnitte im Vergleich zu herkömmlichen Techniken in einem kürzeren Bereich vorgenommen werden. Erschlaffte Gesichtsstrukturen werden bei der MACS-Operation vertikal nach oben gezogen und fixiert. Es erfolgt also eine natürliche Anpassung in physiologischer Richtung und nicht schräg nach hinten, wie bei einem klassischen Facelift, was einen „künstlichen“ Eindruck erwecken könnte. Zu den weiteren Vorteilen gehören minimale Narbenbildung, Gewebevorbereitung und schnellere Heilung. MACS wird von einem minimalen Zugang vor dem Ohr aus durchgeführt, wo nur ein kurzer Schnitt gemacht wird. Die Narbe fügt sich in die natürliche Linie entlang des Ohrs ein und ist nach der Heilung minimal. Das ursprüngliche klassische Facelift erforderte mehrere Schnitte – vor dem Ohr, hinter dem Ohr und am Kopf entlang des Haaransatzes. Allerdings ist nicht jeder Client für die Verwendung der MACS-Methode geeignet. In einigen Fällen wird die Technik des sogenannten Omega-Schnitts gewählt, der vor dem Ohr durchgeführt wird, sich hinter dem Ohr und in Richtung der Haarpartie des Kopfes fortsetzt. Im Rahmen der Operation wird ein Gewebekleber aufgetragen, der dazu beiträgt, postoperative Schwellungen und Blutergüsse zu minimieren und vor allem zu einer schnelleren Heilung zu führen. Vor dem Eingriff sind eine ärztliche Beratung und eine präoperative Untersuchung erforderlich. Geeignet ist beispielsweise eine Kombination mit einer Halsstraffung, einer Fettabsaugung am Kinn oder einer Korrektur der Augenlider. Nachdem die überschüssige Haut entfernt wurde, werden die Wunden vernäht und ein steriles Tuch sowie ein Kompressionsverband für das Gesicht angelegt. Die Nahtentfernung erfolgt bei der MACS-Technik nach einer Woche, bei der Omega-Inzision nach zwei Wochen.

Klinikaufenthalt

Mit einem eintägigen Krankenhausaufenthalt

Anästhesie

Allgemeine

Dauer

2-3 Stunden

Nähte

Entfernbare

Postoperativer verlauf

2 Tage Anwendung einer Hydrogel-Kühlmaske
1 Woche Tragen einer elastischen Binde, Ruhemodus
Kontrolluntersuchung beim Arzt in 1 Woche
Nach 2 Wochen Resorption der Prellungen und Schwellungen Ablegen des Kompressionsverbandes

Preis

ab 3.275 Eur

Haben Sie noch Fragen?
Wollen sie dieses verfahren?

Buchen Sie die Beratung

Rufen sie uns an

+420 739 044 221